Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Mannes erneut als Wahlkreisbewerberin für den Wahlkreis Darmstadt zur Bundestagswahl am 26. September 2021 nominiert

„Unser Ziel ist der erneute Gewinn des Direktmandates und weiterhin eine CDU-geführte Bundesregierung!“

14.12.2020, 09:12 Uhr | Astrid Mannes

Auf ihrer gemeinsamen Wahlkreisdelegiertenversammlung am 12. Dezember 2020 im Stadion des SC Viktoria 06 Griesheim wählten die Delegierten aus Darmstadt und aus 14 Städten und Gemeinden des Landkreises Darmstadt-Dieburg die Mühltaler Bundestagsabgeordnete Dr. Astrid Mannes mit 95,4 % erneut zur CDU-Wahlkreisbewerberin. „Astrid Mannes vertritt hervorragend den Wahlkreis Darmstadt im Deutschen Bundestag. Sie hat sich in den letzten drei Jahren bundesweit einen Namen im Bereich der Alphabetisierung erarbeitet“, lobt der Darmstädter CDU-Kreisvorsitzende Paul Wandrey. „Als Mitglied des Bundestagsausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung konnte sie viele wichtige Projekte wie z. B. den derzeitigen Bau des äußerst leistungsfähigen Ionenbeschleunigers für Experimente zur Kern-, Hadronen- und Atomphysik am GSI-Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Wixhausen begleiten und unterstützen.“

In ihrer Bewerbungsrede, die coronabedingt kurz ausfiel, ging Mannes vor allem auf die aktuelle Corona-Pandemie, die Ankurbelung der Wirtschaft, den Ausbau der Digitalisierung, einer modernen Wissenschaftspolitik, der Erfolge in der Klimapolitik und der finanziellen Entlastung der Familien ein. „Die Krise hat uns auch Defizite vor Augen geführt. Wir haben in den Monaten der Pandemie gemerkt, dass wir unsere Politik dahingehend weiterentwickeln müssen, dass wir schneller, wirksamer und widerstandsfähiger werden. Vor allem gilt das für unser Gesundheitssystem, das sich generell als außerordentlich robust und als im internationalen Vergleich gut aufgestellt erwiesen hat. Aber die Krise hat uns auch die Schwachstellen gezeigt, etwa im öffentlichen Gesundheitsdienst“, berichtete Mannes den anwesenden 109 Delegierten. Im Vorfeld der Wahlkreisdelegiertenversammlungen fanden zwei Online-Diskussionsabende mit Astrid Mannes und vielen Parteimitgliedern aus Darmstadt und Darmstadt-Dieburg statt. „Mir macht die Arbeit in Berlin und vor allem im Wahlkreis sehr viel Spaß. Ich konnte viele neue Einblicke gewinnen und interessante Menschen kennenlernen. Auch konnten wir einige Fördermittel in den Wahlkreis holen, z. B. kürzlich 4,2 Millionen Euro für das Jagdschloss Kranichstein. Ich möchte mich auch zukünftig für die Menschen meines Wahlkreises in Berlin einsetzen und verspreche dies weiterhin mit viel Engagement und Tatkraft zu tun.“
 
„Astrid Mannes ist die perfekte Wahl für den Wahlkreis Darmstadt und wir werden sie in ihrem Wahlkampf im nächsten Jahr mit vereinten Kräften unterstützen. Unser Ziel ist der erneute Gewinn des Direktmandates und weiterhin eine CDU-geführte Bundesregierung“, blickt der Kreisvorsitzende der CDU Darmstadt-Dieburg Gottfried Milde kämpferisch voraus. „Dies können wir nur gemeinsam schaffen, denn dieser Wahlkreis ist immer für knappe Ergebnisse gut.“
 
Den Fokus der Wahlkreisarbeit will Mannes in der nächsten Zeit vor allem auf die Zukunft der Mobilität und die Verkehrspolitik vor Ort legen. „Gerade die Bahnneubaustrecke Frankfurt – Mannheim mit dem Anschluss an die Bestandsstrecke Mainz – Darmstadt stellt die Region in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen. Ich freue mich sehr, dass wir die Deutsche Bahn überzeugen konnten, dass der ICE künftig im Rahmen des Deutschlandtaktes am Darmstädter Hauptbahnhof halten wird. Nun müssen wir parteiübergreifend für den bestmöglichen Lärmschutz kämpfen“, fordert die frisch gekürte Wahlkreisbewerberin für die Bundestagswahl am 26. September 2021 abschließend.